31. März 2011

Tag der offenen Tür

Vor knapp einem Jahr schon war hier davon die Rede, dass das Schweizerische Bundesgericht in Lausanne einen zweiten Standort in Luzern hat und dass man daselbst Öffentlichkeit nicht allzu sehr schätzt (Die Wagenburg). Sie trägt gewissermassen keine Augenbinde, die Justitia am Vierwaldstättersee, sondern eine Burka.

Doch dieses Image soll nun ernsthaft bekämpft werden. Dafür wurde im Januar eine interne Arbeitsgruppe eingesetzt, die der Gerichtsleitung Anfangs März erste Vorschläge unterbreitet hat.
Als konkrete Massnahme umgesetzt wird ein alljährlicher Tag der offenen Tür. Da dieser am Abend mit Grillwurst und Bier für alle ausklingen soll, wird jeweilen der erste Freitag nach der Umstellung auf die Sommerzeit abgewartet. Morgen ist es erstmals so weit. Ab 15.00 Uhr am Freitagnachmittag werden interessierte Besucher eingelassen und halbstündlich in Gruppen durch das ansonsten weitgehend abgeschirmte Haus geführt. Ab 17.00 Uhr werden auf dem Parkplatz hinter dem Gebäude - teilweise von Bundesrichtern persönlich - Wurst und Bier serviert.

Die Adresse lautet: Schweizerhofquai 6, 6004 Luzern. Erreichbar ab Bahnhof bequem zu Fuss oder mit den Buslinien 1, 6 und 7 (Haltestelle Luzernerhof oder Wey).

Kommentare:

  1. Bin von Lausanne nach Luzern abkommandiert zum Service! Treffen wir uns in Luzern?

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht können wir gemeinsam reisen? Ich nehme den Zug ab Lausanne um 13.45 oder 14.45 !

    AntwortenLöschen
  3. Krieg' ich als Direktionsmitglied einer Versicherungsgesellschaft auch 'ne Wurst oder müsste ich strukturreformbedingt wurstmässig in den Ausstand treten, vonwegen zu grosser Nähe zu den Richtern am Grill? Kommen die Jungs von der FINMA und die Mädels vom BSV auch?

    Wir sehen uns vielleicht in der Menge; ich bin dann der mit der 'Swiss Life' Dächlikappe in Begleitung der schnuckligen Rechtsanwältin mit der leicht durchsichtigen Bluse.

    AntwortenLöschen
  4. @Ray: ich glaub, ich sehr euch schon!

    AntwortenLöschen