7. Februar 2011

Papierlos II

Zum Kalenderblatt von gestern wurde zu Recht angemerkt, dass sich auch herkömmliche PDF-Dateien so herstellen lassen, dass sie nicht gedruckt werden können. Für mich liegt der Vorteil einer zusätzlichen Option darin, dass ich in der Druckerauswahl beide Möglichkeiten - druckbar und undruckbar - anklicken kann, ohne jedes Mal die Einstellung zu ändern.

Was mich allerdings nervt an der neuen grünen Option ist die penetrante Extension *.WWF. Würde mich nicht wundern, wenn sich das Ganze schon allein deswegen nicht durchzusetzen vermag. Denn jedes Mal die Extension zu ändern ist ebenso mühsam wie immer die Speicheroptionen anzupassen...

Kommentare:

  1. ich halte dieses tool für einen schlechten werbegag des wwf. man hat seit der lancierung im letzten november auch quasi nichts mehr gehört davon. auf der website sind immer noch nur 3 firmen gelistet, die mitmachen. das tool ist unbrauchbar, weil das original, das pdf, ein höchst erfolgreicher weltstandard ist, der nicht zu knacken ist.
    das papierlose büro ist übrigens nicht wegen dem verschwenderischen pdf noch nicht realität geworden, sondern wegen anwendern, die nicht damit umzugehen wissen und sich auch e-mails noch ausdrucken lassen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Genau: Papier(losigkeits)stau im Kopf !

    AntwortenLöschen