22. August 2010

Trauriger Haufen

Wer anschauliche Beispiele für schlechte Öffentlichkeitsarbeit sucht, wird bei der Justiz regelmässig fündig. Das gilt offensichtlich nicht nur für die Schweiz, wie ich vergangene Woche in Luxemburg feststellen konnte. Da findet sich mitten in der malerischen Altstadt ein total heruntergekommenes und seit geraumer Zeit von guten wie schlechten Geistern verlassenes Gebäude. Sein Zustand ist baufällig und vor dem Portal wurde Müll aufgehäuft - darunter anscheinend der rote Teppich aus besseren Zeiten. Über dem Portal prangt unübersehbar der Schriftzug  PALAIS DE JUSTICE.


Mir sind die Hintergründe dieser Hinterlassenschaft nicht bekannt. Vielleicht war der himmeltraurige Eindruck, den die Justiz da hinterliess, tatsächlich aus irgend einem Grund nicht zu vermeiden. Dann aber hätte auch ein nur rudimentär entwickler Sinn für Public Relation es geboten, wenigstens den Schriftzug PALAIS DE JUSTICE abzudecken...

Kommentare:

  1. Ich rege an, daß Du auf einen Besuch bei den Berliner Gerichten, insbesondere beim Kriminalgericht, besser verzichtest. Deine Himmeltraurigkeit könnte in eine massive Depression umschlagen ... angesichts der baulichen Zustände in Moabit.

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann werd ich das wohl besser lassen!

    AntwortenLöschen