4. August 2010

Gottes Ebenbild?


Ich hatte heute Morgen auf Twitter eine Bemerkung von @denkwaise aufgegriffen, die sich beim Blick in den Spiegel fragte, wie schmeichelhaft es für den lieben Gott sein könne, dass sie als sein Ebenbild gelte.

@verteidigung meinte hierauf, das sei eine Mischkalkulation. Ich müsse mein Konterfei mit dem von Brigitte Bardot vermengen, dann gehe die Rechnung auf. Ich hab das jetzt gemacht, bin aber nicht ganz sicher, ob der Schöpfungskompromiss - so @FlohEinstein - dem lieben Gott viel besser gefällt.

fel.

Kommentare:

  1. Sensationel, nicht einmal zu erkennen, was von wem stammt!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Kompliment!

    AntwortenLöschen