11. Juni 2010

Unerlegte Wildsauen



Gestern habe ich verwundert festgestellt, dass die wenigen mir bekannten twitternden Schweizer Jusstudenten nicht auf der Liste twitternder Schweizer Juristen stehen. Dafür mag es Gründe geben, und vielleicht ändert sich das auch einmal. So entstand gestern Abend twitternd die Idee, eine Liste mit Personen zu erstellen, die während ihres Rechtsstudiums an einer Schweizer Uni twittern oder twitterten. Der Name der Liste «Unerlegte Wildsauen» geht auf ein Wortspiel von@FlohEinstein zurück, der das Sprichwort vom voreilig verteilten Fell des noch nicht erlegten Bären zoologisch durcheinander gebracht und den armen Meister Petz zur wilden Sau gemacht hatte.


Nun hoffe ich, dass die vier Studis auf der Liste sich möglichst rasch vermehren. Nicht biologisch reproduktiv, das dauert zu lange, sondern aquirierend. Auf geht's zum Wildschweinfang !

Kommentare:

  1. Die Nachricht des Herolds ist angekommen. Asche über mein Haupt. Die Liste twitternder Juristen wurde umgehend angepasst:
    http://twitter.com/Nils_Gueggi/juristen-ch

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ganz hervorragend. Ich danke herzlich im Namen aller Wildsäue, die sich entgegen ihrem Spitznamen auf der Liste auch ganz manierlich benehmen werden!

    AntwortenLöschen
  3. "Schwein" muss der Mensch haben, auch wenn er ein Jus-Student ist....

    Herzlich Willkommen den Neuen! Die Jus-Krokodile brauchen kritischen, geistreichen Nachwuchs....

    AntwortenLöschen