24. Januar 2012

Sonnenschein und Kindersegen

Nach zahlreichen fruchtlosen Diskussionen über die Benennung von Sturmtiefs in meinem Umfeld habe ich mich einmal bei Wikipedia schlau gemacht und Folgendes erfahren: Zunächst erhielten Hochdruckgebiete in Europa männliche Namen, und Tiefdruckgebiete wurden nach Frauen benannt. Das machte auch Sinn, bringen Hochdruckgebiete doch meist schönes Wetter, Tiefdruckgebiete dagegen Sturm und Niederschlag. Doch verschiedenen Frauenverbänden passte das nicht, und so machten sie Radau und verschafften sich schliesslich 1998 Gehör. Seither erhalten Tiefdruckgebiete nur noch in geraden Jahren weibliche Vornamen und die Hochdruckgebiete männliche. In ungeraden Jahren wird es umgekehrt gehalten. Ich frage mich jetzt, ob es eigentlich gerecht ist, dass immer Frauen Kindersegen bringen. Sollte man die Sache mit dem Zeugen und Gebären nicht auch alle Jahre tauschen?

Kommentare:

  1. Oijwej, auf keinen Fall! Du möchtest bestimmt nicht 9-10 Monate mit 'nem Parasiten in dir rumlaufen und dann eine stundenlange, schrecklich schmerzhafte Geburt durchleben. Dafür sind wir einfach nicht gemacht. Zeugen ist unsere Aufgabe, das ist schmerzfrei und vor allem sehr schnell.

    AntwortenLöschen
  2. LOL, der einstige Parasit Dierk Haasis wie er leibt und schreibt! Danke.

    AntwortenLöschen