9. Januar 2012

Rassistischer Anschlag?

Gestern habe ich meine Mutter besucht und dabei wieder einmal die Krippenfiguren meiner Kindheit gesehen. Mein Vater hatte sie vor über sechzig Jahren aus Ton modelliert, und ich habe sie vor rund dreissig Jahren neu bemalt.


Fasziniert haben die Figuren mich allerdings schon bei der allerersten Begegnung an Weihnacht 1952. Ich war damals erst knapp elf Monate alt, weshalb mir wohl noch niemand einen aufrechten Gang zutraute. Meine Grossmutter jedenfalls passte nicht so auf mich auf, wie sie sollte. Ich entfloh ihr, durchquerte auf eigenen Füssen die Stube und schlug einem der heiligen drei Könige den Kopf ab. Es war ausgerechnet der schwarze Caspar, den man damals noch völlig ungeniert den Mohrenkönig nannte. Ein rassistischer Hintergrund kann indes ausgeschlossen werden. Bildmaterial aus meinem Fotoalbum beweist nämlich, dass der gute Caspar offenbar verspätet eingetroffen war und 1952 auf der linken Seite ganz zuhinterst stand. Heuer wäre wohl das Kamel geköpft worden.

Kommentare:

  1. ..... tja, dann is' aber ärger mit dem tierschutz angesagt, wenn man kamelen den kopf wegschlägt.....

    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Markus,
    das mit der politischen Korrektheit ist doch Mist. Begriffe, wie z.B. "Mohr", haben sprachlich unbedenkliche Wurzeln, so wie auch der Begriff "Neger", der sich z.B. aus dem lateinischen Wort "niger" ableitet, was nichts anderes heißt als "schwarz". So jedenfalls meine laienhaften Kenntnisse, für den Fall, dass mir jetzt einer mit anderen wissenschaftlichen Abhandlungen kommt. Nur weil einige Idioten die Begriffe in schändlichem Zusammenhang benutzt haben, sollen sie jetzt tabu sein, ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

    Dennoch beuge ich mich und vermeide die Begriffe, allein, um ätzende Diskussionen und falsche Eindrücke meine Gesinnung betreffend zu vermeiden.

    Ich kann mich übrigens noch erinnern an die Zeit, als bei uns zu "Schokoschaumküssen" oder wie man die heute nennt, "Negerküsse" genannt hat und das meine ich sogar noch auf der Verpackung stand. Bei letzterem kann ich mich aber auch täuschen.

    Heute ist die Welt zum Glück viel besser, weil man diese ganzen bösen Worte nicht mehr verwendet.

    AntwortenLöschen
  3. Dein letzter Satz trifft ins Schwarze. Oder darf man das vielleicht auch nicht mehr sagen? Und eure Negerküsse hiessen bei uns Mohrenköpfe, so lange sie durften...

    AntwortenLöschen
  4. Dein letzter Satz trifft ins Schwarze. Oder darf man das vielleicht auch nicht mehr sagen? Und eure Negerküsse hiessen bei uns Mohrenköpfe, so lange sie durften...

    AntwortenLöschen